Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 29. September 2013, 23:27

Spielberichte

Bob: Meine Damen und Herren, werte Snotlinge. Wir melden uns heute aus dem Jugendhaus Lindhof in Syke. Heute steht bei bestem Blood-Bowl Wetter ein wahrer Leckerbissen auf dem Speiseplan der Blood-Bowl Fans. Das bedeutet zwar nicht, dass die beiden Teams im Anschluss von den Fans verspeist werden, aber es verspricht eine spannende Partie.


Jim: Dieser Meinung sind auch die Fans, nicht wahr, Bob? Die Stadioninhaber sprechen von 26.000 zahlenden Zuschauern, diese Zahl muss allerdings noch nachkorrigiert werden, da unzählige "Personen" die Einlasskontrollen umgangen haben und sich nun auf den Rängen drängen. Hihi!

Bob: Nun aber zu den Mannschaften: Als Heimteam werden die Unrotten Chunks unter der Leitung von Andi "Stinkfuß" Rotzlaff angezeigt. Sie sind frisch gebackener Meister der 1. Bassumer Blood Bowl Saison und scheinen mit mächtig viel Selbstvertrauen und Mundgeruch in diese Partie zu gehen.


Jim: Auf der Gegenseite befindet sich ein weit angereistes Menschenteam: Die U21-Auswahl der Duckheimer Entenwache, die unglücklich die Teilnahme an den Playoffs der GoeBBL verpasst hat, ist mit ihrer weißen Mannschaftskutsche, unter Fans nur als "Radkäppchen und der böse Golf" bekannt, vorgefahren. Es verspricht durchaus spannend zu werden.


Bob: Und nun folgt der traditionelle Teil: Die Trainer geben sich einige kameradschaftliche Ohrfeigen, der Schiedsrichter wird von Fans beider Seiten mit Kot und Käse beworfen und ein Münzwurf regelt die Seitenwahl und den Anstoß.


Jim: Und es sieht dannach aus, dass die Unrotten Chunks zuerst in die Offensive gehen werden. Die Enten bilden eine breit gefächerte Devensivformation, um die anstürmenden Pestigore zu empfangen.

2

Sonntag, 29. September 2013, 23:48

Bob: Und da geht es schon los. Ein weiter Kick in die Hälfte der Chunks. Etwas zu weit, nicht wahr Jim?

Jim: Ganz recht. Zudem hat der Wind gerade gedreht und treibt den Ball außerhalb der Spielfeldmarkierungen. Sofort wird ein Ersatzball aufgetrieben, während das ursprüngliche Spielgerät von den Fans zerfleischt wird. Und die Chunks legen los wie die Feuerwehr. Naja, wie Nurgles Feuerwehr. Die Chaoskrieger schleichen in Position, während Schleimi, die Schleimbestie das wilde Rufen, Fuchteln und die taktischen Zeichnungen von Trainer Rotzlaffs Assistenten schlichtweg ignoriert.

Bob: Aber jetzt: CHRUNNNCH! Mit gesenkten Hörnern rennt einer der Pestigors in den ganz außen Positionierten Blitzer und schiebt ihn in die Menge. Doch Aufatmen auf der Sanitätsstation: Er hat nur einige Fans zerquetscht und joggt ganz entspannt zur Kabine zurück, wo er auf das Ende des Drives wartet.

Jim: Inzwischen haben sich die Enten von dieser Anfangsoffensive erholt und treiben die Pestigore entschlossen zusammen. Eine wilde Rauferei entbrennt, mehrere Spieler liegen benommen auf dem Platz, der erste Pestigor muss sogar außerhalb behandelt werden. Und dann kommt das, was Trainer und Fans schon lange gefordert haben: in einer Koordinierten Aktion bricht ein Catcher der Enten durch die Reihen der Chunks und sprintet Richtung Touchdown.

Bob: Noch ein gestelltes Bein hier, ein fieser Tritt da, und schon führen die Enten 1:0! Und Hör die erst die Fans an. Sie spielen verrückt!

Jim: Was natürlich auch daran liegen könnte, dass Baby-Cthulhu damit angefangen hat, die Zuschauer zu verspeisen. Und das jetzt, wo die Partie fahrt aufgenommen hat. Schade. Hier passiert sonst erstmal nix, der Halbzeitgong hat geschlagen und wir suchen erstmal nach unserem Fluchtwagen.

3

Montag, 30. September 2013, 00:15

Bob: Und nun zurück zum Spiel. Die Enten gehen diesmal in die Offensive, während die Chunks verteidigen müssen.

Jim: Eine wahrhaft undankbare Aufgabe. Letzte Halbzeit sind die Chunks den schnellen und agilen Menschen nach einem Ballverlust nur hinterher gelaufen. Vor allem die Catcher könnten jetzt zu den Spielern des Tages werden. ind wenn man schon von der Pferdewurst redet, dann bekommt man sie auch. (Ein Halbling-Koch reicht eine Orkiadische Pferdewurst zur Tür hinein) Danke!

Bob: Das scheinen die Catcher gerochen zu haben. Einer von ihnen sprintet elegant in die gegnerische Hälfte und macht sich Fangbereit. Das könnte schneller gehen als von uns befürchtet.

Jim: Und der Ball wandert durch die Reihen der Enten. Die Blitzer haben soeben ein Loch in die Aufstellung der Chunks geschlagen und machen so den Weg für einen Pass frei. Der Werfer holt aus und...

Bob: Lässt den Ball beinahe fallen. Doch er kann nochmal nachgreifen und wirft. Aber sehr ungenau. Der Ball trudelt in der Luft und verfehlt sein Ziel um einige Felder. Somit sind die Chunks am Zug.

Jim: Schau dir das nur an, Bob: Der Ball liegt unbewacht herum und die Chunks können die ganze Line abblocken. Ein Pestigor läuft los, um den Ball zu sichern.

Bob: Damit beginnt eine Aktion, deren taktische Finesse man selbst gesehen haben muss: Die Enten brechen einen Cage um den Ballträger auf und stellen ihn in ihrer Hälfte. Dann nimmt einer der Menschenwerfern den Ball an sich und wird mit einem geschickten Block Richtung Endzone bugsiert.

Jim: Doch beim entscheidenden Dodge liegen seine Nerven blank: Er stolpert und ermöglicht so die Chance auf einen Konter. Doch die Chunks können den Ball nicht unter Kontrolle bringen. In ihrem Rücken stiehlt sich ein Catcher davon und kann so das Leder zum 2:0 unterbringen.

Bob: Von den Fans in Baby-Cthulhus Magen hört man nun auch nichts mehr, daher treten die Chunks noch einmal an, um wenigstens ihrem Trainer den Ehren-Touchdown zu schenken. Doch eine verzweifelte Schlussdefensive rettet das 2:0 über die Zeit.

Jim: Einziger Wermutstropfen ist das frühe Ableben von Crazy-8, einem Linemen, der nun als Crazy-7 für Vater Nurgle auflaufen wird. Einen schönen Abend wünschen wir noch.

4

Montag, 30. September 2013, 14:47

Untermalen wir das ganze mal^^
»Andi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Luna et Umbra - NT 15 (22).JPG
Ankommendes Feuer hat Vorfahrtsrecht!
+++ Alte Artilleristenweisheit +++
Quelle: wh40k.lexicanum.de

https://www.youtube.com/watch?v=UID6LEzvRRo


5

Montag, 30. September 2013, 23:28

Und immer schön den Kopf schräg halten, damit er kleiner wirkt :D :D

6

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:38

Blablabla Mister Freeman
Ankommendes Feuer hat Vorfahrtsrecht!
+++ Alte Artilleristenweisheit +++
Quelle: wh40k.lexicanum.de

https://www.youtube.com/watch?v=UID6LEzvRRo