Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tabletop Club Bassum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 8. Oktober 2016, 19:48

Hilfe für LARP Ausrüstung und Waffen Charakter und irgendwie alles.

Grüße leute.

Ja er lebt noch. Bin grad in Bayern und hab seid einigen tagen wieder das LARP fieber bekommen. Da es nun auch Finanziell immer besser wird möchte ich gern anfangen mir ausrüstung ect anzueignen. Doch zuvor... mein Char.

Meuchler.... wäre ich gern... Doch egal wo man ließt.. es wird einem abgeraten davon... Di eleute finden es doof... viele spielen unfair und und und.

Was sagt ihr dazu... macht es wirklich keinen Sinn da man es nicht vernünftig umsetzen kann oder wlaren das nur Leute die verkackt haben und nun ablästern.
Ich stelle mir schon einen Agilen Kämpfer vor... Beruf: Dieb und Gauner/Hobby: Vergewaltigungen im Gruppenrahmen/Kampfstiel schnell aus dem Hinterhalt oder im Dualwield. Charakter.. ein Arschloch das immer einen noch dümmeren Spruch auf lager hat. Also Quasi.. ja genau ich nur als Berufskiller ;D


Jetzt mal grob eure meinung.... würde das gehen mit einer anstänigen hintergrund story?

Basti

Gesandter des Dunklen Rates

Beiträge: 656

Wohnort: Wachendorf (Syke)

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2016, 10:03

Mein Senf:
Viele der Berichte im Netz sind berechtigt. Man findet viele Pseudo-Altairs, die es tatsächlich nicht schaffen, sich um 4 Zelte zu bewegen ohne mindestens einmal über eine Spannleine zu stolpern. Das selbe gilt aber für jeden Mode-Charakter. Altair, Jack Sparrow, geil fand ich auch den Aragorn mit Extension im Haar.
Die Sache mit dem unfair, ... nunja, viele nehmen es einem einfach krum, wenn sie ihren Charakter durch 20 große Schlachten retten, und Abends plötzlich mit einem Messer in der Kehle umfallen müssen. Auch wenn Sie sich aus übermut selber in die Situation gebracht haben. Damit muss man dann halt zurecht kommen (beide Parteien)

Ich finde, so lange du in der lage bist, dein Konzept darzustellen,
...auch mit 1,5m Bauchumfang kann man einen Meuchler spielen, man sollte nur evtl. Gift statt Dolche benutzen und das ding mit dem schleichen sein lassen,... (so als Beispiel)
ist eigentlich alles in Ordnung. Ein bisschen Feingefühl gehört allerdings dazu. Ab and zu mal jemanden entkommen lassen, angst schüren (macht eh mehr Spaß)
anstatt nur Tote zu verteilen. So'n Zeug halt. Am Ende spielt man halt doch mit, und nicht gegeneinander. Perfekt ist, wenn man den Gedanken: "Biete ich den Anderen eine gute Show?" im Hinterkopf behält.

Wovon ich allerdings abraten will, ist dir Rüstung, Waffen, und und und zu kaufen und dann Auftragsmörder zu sein. (Achtung: Eigene Überzeugung: ) Am schönsten ist es, vor allem auch für einen selber, die Hintergrund Geschichte nicht nur gut auszuarbeiten, sondern zum Teil zu spielen: Nimm dir das Konzept als Langzeitziel und fang weiter unten an.

Auch hierfür ein Beispiel: Du bist Tagelöhner, hast in der letzten Spelunke jemanden im Streit abgestochen und dann wurde dir ein Kopfgeld zugesteckt, weil irgendwer ihn totsehen wollte. "Irgendwie war das ja schon leicht verdientes Gold! Und wenn man eh schon Mörder ist, dann brauch man eig. auch Eigentum nicht mehr achten... "
Mit dem Gedanken fängst du die erste Con an und schaust mal was passiert. Entweder war das eine scheiß Idee und du endest selber mit nem Messer im Rücken oder hast dann irgendwann tatsächlich deinen Auftragsmörder und kannst dann auch noch unheimlich stolz darauf sein.

Noch kurz zum Thema Dualwield: Training!!! Gerade beim Dualwield, aber auch mit anderen Waffenarten der gewählten Berufsgruppe, kannst du von einem halbwegs guten Kämpfer schnell ausgestochen werden. Viele Pseudo-Assassinen laufen mit Dualwield rum, sobald sie dieses ziehen, kloppen sie dann eh nur mit einem Prügel zu, fuchteln in der Gegend rum oder behindern sich selbst beim Kämpfen.

Und das Wichtigste: Glaubhafter Tarnberuf! Seit drei Tagen sterben Leute und vor 4 Tagen kam ein Fernhändler ohne Ware/Waldläufter mit nur zwei Pfeilen/Handwerksgeselle ohne Werkzeug in die Stadt. ... hmm seltsamer Zufall.... (Der Waldläufer als Tarnberuf ist generell ausgelutscht.)

Ist jetzt doch viel Text geworden. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
- WARNUNG - Fehlender oder falscher Kaffee - Benutzer angehalten - WARNUNG -